Kinderfeuerwehr

Am 25.10.2009 wurde die Kinderfeuerwehr Henstedt-Heiligenfelde gegründet. Viele fleißige Helfer unterstützten dabei, diesen Tag zu einer schönen Feier zu gestalten. Der Zuspruch übertraf die Erwartungen, so dass am Ende des Tages 22 Neuaufnahmen verzeichnet werden konnten, davon 16 Jungen und 6 Mädchen.

Zunächst fanden die Dienste jeden ersten Montag im Monat statt, später wurde dies auf alle drei Wochen erhöht. Bei den Diensten wurde z.B. die Einsatzkleidung des Feuerwehrmannes kennengelernt, Versuche gemacht nach dem Motto: Advent, Advent, was brennt, die stabile Seitenlage geübt, ein Film angeschaut, gebastelt, ein Brand in der Fahrzeughalle anhand der Nebelmaschine simuliert, geübt, wie man einen Notruf absetzt und natürlich etwas sportliches gemacht, wie Schlagball, Indiaca, 3.-Abschlag, „Wer hat Angst vorm schwarzen Mann…“

Am 11.06.2010 fand ein Spiel ohne Grenzen auf Stadtebene statt. Um dieses Event zu organisieren, haben sich alle Betreuer der Kinderfeuerwehr Barrien, Gessel, Ristedt und Henstedt-Heiligenfelde getroffen. 20 Spiele sollten angeboten werden, die Betreuer der JF Henstedt und anderer Wehren haben dabei tatkräftig unterstützt. Der Platz beim DGH Heiligenfelde wurde dazu ausgesucht. 63 Kinder nahmen an dieser Veranstaltung teil, davon 34 aus der KF Henstedt-Heiligenfelde. Da natürlich der Spaß im Vordergrund stand, gab es keine Verlierer und jedes Kind bekam eine Kleinigkeit als Wegproviant mit nach Hause.

Als Höhepunkt wurde am 31.07.2010 ein Zeltlager mit den Kindern der KF Henstedt-Heiligenfelde in Henstedt veranstaltet. Bewaffnet mit Schlafsack, Iso-Matte, Luftmatratze oder Liege kamen 30 Kinder um 17 Uhr an und konnten sich in den 4 Jugendfeuerwehrzelten einrichten. Nachdem sich alle mit einem Hot-Dog gestärkt hatten, wurde ein Indiaca-Turnier durchgeführt. Außerdem konnten noch Mützen eingefärbt werden, Dosen geworfen oder die Betreuer mit Wasserbomben beworfen werden. Aber nicht zu unterschätzen ist die Mutter Natur, denn das Größte für die Kinder war immer noch der kleine Wald, in dem es so einige Tiere zu erforschen gab. Mit einer Nachtwanderung wurde der Abend dann beendet.  Am nächsten Morgen hieß es eigentlich um 10Uhr wieder Abreise. Aber nicht bevor die Kinder ihre Eltern noch zu einem spannenden Indiaca-Spiel herausforderten, d.h. 6 Eltern auf der einen und ca. 28 Kinder auf der anderen Seite.

Zur Zeit hat die Kinderfeuerwehr 36 Mitglieder, davon 27 Jungen und 9 Mädchen.
Es konnten bereits 4 Kinder in die Jugendfeuerwehr Henstedt übergeben werden, davon 3 Jungen und 1 Mädchen.

Kinderfeuerwehr Henstedt-Heiligenfelde 2010

Kinderfeuerwehr Henstedt-Heiligenfelde 2010

Kommentare sind geschlossen