FAQ – Fragen und Antworten

Allgemeine Fragen

Eine Überprüfung der in Privathaushalten in fast ganz Deutschland vorgeschriebenen Rauchmelder findet durch die Freiwillige Feuerwehr nicht statt! Weder angekündigte noch unangekündigte Kontrollen werden von unseren Kameraden durchgeführt. Es gibt in Deutschland derzeit kein Gesetz, welches eine solche Kontrolle vorschreibt! Sollten sich Dritte Ihnen gegenüber als Mitglieder der Feuerwehr ausgeben und Ihre Rauchmelder überprüfen wollen, so sollten Sie diese Personen unter keinen Umständen den Zutritt zu Ihrem Haus gewähren und sofort die Polizei verständigen.
Aktive Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehren in Deutschland erhalten für Ihren Einsatz keine Bezahlung. Sie leisten Ihren Dienst ehrenamtlich und unentgeltlich. Kameraden, welche eine besondere Funktion / Aufgabe (z.B. Stadtbrandmeister, Ortsbrandmeister, Gerätewart usw.) innerhalb der Feuerwehr ausüben erhalten allerdings, je nach Regelung, eine geringe Aufwandsentschädigung für Ihre Tätigkeit.
Berufsfeuerwehren in Deutschland werden vor allem in großen Städten unterhalten. Hierfür steht rund um die Uhr Personal an einer Feuerwache für Einsätze bereit. Dieses Personal übt den Hauptberuf des Feuerwehrmannes bzw. der Feuerwehrfrau aus und erhält ein entsprechendes Gehalt dafür. Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr müssen bei einer Alarmierung zunächst von Ihrem aktuellen Aufenthaltsort (z.B. Wohnung, Arbeitsstelle usw.) zu Ihrem Feuerwehrhaus gelangen, um dann von dort aus zum Einsatz ausrücken zu können. Sie halten sich also nicht permanent im oder am Feuerwehrhaus auf. Ihr Einsatz erfolgt ehrenamtlich.
Nach dem Notruf werden die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr von Ihrer jeweiligen Rettungsleitstelle per Funkmeldeempfänger, kurz FME oder auch Pieper, und/oder - sofern noch vorhanden - Sirene über einen neuen Einsatz informiert. Die so verständigten Kameraden versuchen dann schnellstmöglich zu Ihrem Feuerwehrhaus zu gelangen und rücken dann von dort zum Einsatz aus.
Je nach geografischer Lage, Einwohnerzahl und Infrastruktur ist es notwendig, unterschiedlich ausgestattete Feuerwehr-Standorte vorzuhalten. Dabei unterscheidet man in Feuerwehren mit Grundausstattung, Feuerwehren als Stützpunkt und Feuerwehren als Schwerpunkt. Aus dieser Unterteilung ergibt sich dann auch die Art und Anzahl der am Standort vorzuhaltenden Feuerwehrfahrzeuge, Ausrüstungsgegenstände und die Mindestanzahl an Mitgliedern der jeweiligen Feuerwehr.

Kommentare sind geschlossen