Jahreshauptversammlung 2015

Die Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Henstedt fand am Freitag, den 27.02.2015 erstmalig in der Schützenhalle Henstedt und nicht – wie bisher üblich – im Feuerwehrhaus statt. Für die Kameraden keine große Umstellung, befinden sich doch beide Gebäude in unmittelbarer Nähe zueinander.

Ortsbrandmeister Herbert Weber eröffnete nach einem gemeinsamen Essen die Versammlung um 19:45 Uhr und begrüßte alle Anwesenden und Gäste. Besonders begrüßte er den Stadtbrandmeister Stefan Schütte sowie den stellv. Stadtbrandmeister Jens Steinbüchel. Außerdem den Fachbereichsleiter der Stadt Syke Horst Meyer, den Ortsbürgermeister Bernd Brümmer und den stellv. Ortsbrandmeister der Ortsfeuerwehr Heiligenfelde, Marcus Bollow. Die Führung der Kreisfeuerwehr ließ sich entschuldigen. Im weiteren Verlauf konnte Herbert Weber dann auch noch die Presse willkommen heißen.

Nach dem Gedenken der verstorbenen Mitglieder verlaß Schriftführer Jürgen Dannemann das Protokoll der letzten Jahreshauptversammlung vom 28. Februar 2014. Es wurde einstimmig genehmigt. Es folgte der Jahresbericht des Ortsbrandmeisters, in welchem er auch die aktuellen Mitgliederzahlen bekannt gab. Hiernach verfügte die Ortsfeuerwehr Henstedt im Jahr 2014 über folgende Mitglieder:

  • 46 aktive Mitglieder, davon 17 Frauen
  • 15 Kameraden in der Altersabteilung
  • 47 fördernde Mitglieder
  • 21 Jugendfeuerwehrmitglieder
  • 14 Mitglieder in der Kinderfeuerwehr, davon 5 Mädchen

Weiterhin nannte Herbert Weber 12 Einsätze im vergangenen Jahr, darunter technische Hilfeleistungen, Brandeinsätze und Brandwachen, welche er der Versammlung kurz schilderte. Auch erwähnte er die Teilnahme einiger Kameraden an der interkommunalen Ausbildung an der LFS Loy. Außerdem berichtete er von personellen Veränderungen auf Kreisebene. Unter anderem wurde Michael Wessels zum neuen Kreisbrandmeister gewählt.

Auch Jahreshauptversammlung 2015 - Vorstellung PFPNNeuanschaffungen konnte er vermelden: Neben 2 neuen Adalit Handlampen und einem sog. “Halligan-Tool” nannte er als Highlight die Anschaffung einer neuen PFPN 10-1500 der Firma Ziegler. Der stellv. Ortsbrandmeister Heiner Weber fand hierzu einige Worte und schilderte den Kameraden die Vorzüge des neuen Gerätes. Die offizielle Übergabe der neuen PFPN wird im März 2015 erfolgen.

Es folgten die Jahresberichte der Gruppenführer und der weiteren Funktionsträger. Die Wettbewerbsgruppe (Nds. Leistungswettbewerb) konnte auf ein sehr erfolgreiches Jahr zurückblicken. Und auch die Damengruppe konnte in 2014 endlich zeigen, dass Sie Top-Leistungen bringen kann. Dass alle Gruppen dafür neben den regulären Einsatz- und Dienststunden im Jahresverlauf insgesamt weitere 1200 Stunden geleistet hatten, sorgte bei vielen für ein anerkennendes Nicken. Ebenso konnte Jugendfeuerwehrwart Eckhard Lehmann erneut auf ein “Super-Jahr” mit der Jugendfeuerwehr verweisen. Viele 1. und 2. Plätze und ein 7. Platz während des Kreisjugendfeuerwehrzeltlagers sowie die bestandene Leistungsspangenabnahme waren der Lohn für die vielen geleisteten Stunden. Dies hornorierte die Versammlung mit dem entsprechenden Applaus. Kinderfeuerwehrwartin Maike Becker blickte dann, ebenso positiv, auf das Jahr in der Kinderfeuerwehr zurück, welches von vielen Aktivitäten geprägt war. Sie hob besonders den Kreiskinderfeuerwehrtag hervor, welchen die Kinderfeuerwehren der Stadt Syke im Jahr 2014 ausgerichtet haben.

Nach dem Kassenbericht durch Kassenwart Andreas Eickhoff und der einstimmigen Entlastung des Kommandos konnten in diesem Jahr gleich 9 neue Mitglieder aufgenommen werden! Erfreulich hier besonders, dass es sich bei einem Kameraden auch um einen Quereinsteiger ohne Feuerwehrerfahrung handelt. Die Schlagkraft der Ortsfeuerwehr Henstedt ist für die kommenden Jahre also weiterhin gesichert. Allerdings musste Herbert Weber mit Gerd Grätsch und Manfred Gast zwei Kameraden vom aktiven Dienst in die Alterabteilung entlassen. Beide waren während Ihrer Dienstzeit sehr aktiv auf Orts- und Stadtebene, vor allem im Atemschutzbereich. Für die geleistete Arbeit erhielten Sie jeweils ein kleines Präsent.

Insgesamt 4 BJahreshauptversammlung 2015 - Beförderte und geehrte Mitgliedereförderungen konnten nun vorgenommen werden. Hierbei wurden Marcel Nürnberg, Yannik Lehmann sowie Tim Jonashoff zu Feuerwehrmännern und Sarah Jonashoff zur Oberfeuerwehrfrau ernannt. Außerdem erhielten Tim Jonashoff und Kim Woyke (in Abwesenheit) für Ihre Leistungen in der Wettbewerbsgruppe das Leistungsabzeichen der Nds. Feuerwehr in Silber.

Für 50 Jahre Mitgliedschaft in der Feuerwehr wurden dann Manfred Hadeler und Kurt Siedenburg geehrt. Kamerad Heinz Wohlers konnte die Ehrung für 60 Jahre in Empfang nehmen. Die Ehrung des Kameraden Klaus Emshoff für unglaubliche 70 Jahre Mitgliedschaft in der Feuerwehr konnte während der Versammlung leider nicht vollzogen werden und wird nachgeholt.

Es folgten der ausführliche Jahresbericht des Stadtbrandmeisters sowie die Grußworte der Gäste.

Herbert Weber schloss die Versammlung um 22:38 Uhr.

Kommentare sind geschlossen.